my little Die Plattform für mutige und aufgewachte Klardenker Homepage

  Userlogin Userlogin

 

 

 

 Bibliothek Bibliothek
 Weblog Weblog
 Forum Forum
 Fotoalbum Fotoalbum
 Slideshow Slideshow
 eCards eCards
 Kalender Kalender
 Umfrage Umfrage
 Gedanken Gedanken
 Gästebuch Gästebuch
 Download Download
 CMS-Service Homepage
 Online Shop Online Shop
 Sitemap Sitemap
 Gateway Gateway

  Text Suche Text Suche

 

 


  Newsletter abonnieren Newsletter

 

 


  Die 10 Gebote Die 10 Gebote

Die-10-Gebote des Rechtsystems


  Zitate Zitate

Victor Hugo: Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.


  QR-Code Home QR-Code Home

QR-Code zur Startseite

Forum Forum  [0 Antworten]  backzurück
  
zur Thread-Ansicht nächster Beitrag
Gedanken und Meinungen
voriger Beitrag
gesamter Thread Forum Gedanken und Meinungen meine Firma

Start ThreadGedanken und Meinungen [Gedanken] von Admin am 26.11.2013   Mix Board
ThreadLeben und Leben lassen von Gorden am 26.11.2013
Threadder Arzt von Frank am 26.11.2013
Threaddie Krankheit von susi am 09.09.2014
Threaddie Schulmedizin von rudi am 28.07.2014
ThreadErfindungen von Einstein am 05.04.2014
Threadmeine Firma von Memet am 27.09.2014
ThreadArbeitslosigkeit von Admin am 10.06.2015
ThreadErwerbslosigkeit von Admin am 10.06.2015


Kommentare meine Firma [Gedanken] von Memet, Deutschland, 27.09.2014
Ich möchte hier mal ein Problem schildern, welches mir ausweglos schien und sich auf einmal von selbst aufgelöst hat:

Ich hatte 1996 eine Firma mit einem Freund gegründet. Diese Firma lief 3 Jahre auch ganz gut bis es geschäftlich zwischen uns krachte und wir uns trennten. Ich hatte Ihn damals mehr oder weniger übervorteilt obwohl alles seine Idee war. Dachte eben was so gut läuft schaffe ich auch allein... Von da an ging aber alles den Bach runter. Es war wie verhext: Kunden blieben aus, Rechnungen wurden kaum bezahlt und Lieferprobleme. Innerhalb eines Jahres war ich fast pleite. Alles was ich versucht habe um die Firma zu retten ging nach hinten los. Obwohl ich genau das selbe tat. Kurzum, ich musste aufgeben. Oder besser ich wollte aufgeben. Ich hatte zu nichts mehr Lust und dachte schon an schlimmere Sachen. Musste dabei aber auch an meinen Partner denken, den ich damals unseriös abgespeist hatte.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe Ihm freiwillig seinen Anteil (4-stellige Summe) ausgezahlt. Es war alles was ich noch hatte, mehr ging nicht. Er freute sich und ich hatte irgendwie ein sauberes Gewissen. Was dann geschah kann ich mir bis heute nicht erklären: Das Geschäft lief auf einmal wieder. Die gleichen Kunden kamen wieder, zahlten auf einmal ohne dass ich was getan habe.

Heute weiss ich, daß das kein Zufall war. Denn was Du anderen antust kommt auf Dich zu. Alte "Rechnungen" holen Dich ein! Du kannst zwar Deine Partner betrügen aber nicht das Leben.
Ich muss hinzufügen, daß ich allein nie auf diese Idee der Wiedergutmachung gekommen wäre. Ich habe mich beraten lassen. Nicht von einem Steuerberater sondern von einem erfahrenen Couch. Der wusste ganz genau was er sagt und ohne Ihn wäre ich heute nicht hier - Danke!.
746 Aufrufe | 0 Antworten |  Seite ausdrucken Druckansicht  antwortenzitieren 

 RSS-Feed   Kontakt   Drucken   Share on Facebook   Share on Twitter   Share on LinkedIn   Share on Google+ 

Die Plattform für aufgewachte und mutige Klardenker

meine Firma

Wie entsteht neues Geld und wie gelangt es in den Umlauf

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design