my little Die Plattform für mutige und aufgewachte Klardenker Homepage
Forum Forum  [19 Antworten]  backzurück
  
zur Mix-Ansicht

Der kranke Zinskapitalismus

Admin Homepage


27.09.2014
Thema Der kranke Zinskapitalismus [Wahrheiten] (19 Antworten , 4230 Aufrufe)

Der größte und folgenschwerste Mißstand auf dieser Erde ist die Tatsache, daß weltweit ein gegen das Leben und gegen die Natur gerichtetes und somit völlig falsches Finanz- und Wirtschaftssystem installiert ist, nämlich der Zinseszinskapitalismus! Geld entsteht hier ausschliesslich bei der Kreditvergabe als Schuld und wird noch mit Zins zurückverlangt. Die Banken verwenden dabei nicht die Spareinlagen sondern erzeugen es aus dem Nichts als Buchungssatz - es entsteht dabei virtuelles Giralgeld. Dieses Schuldgeld System läßt das Geld von den arbeitenden Menschen zu den Kapitaleignern fließen. Das geschieht ganz automatisch, da die Zinsforderungen die im Umlauf befindliche Geldmenge reduziert (Enteignungssystem). Zinsen sind also nicht vorhandenes Geld. Weiterhin sind die Geld- und Bodengesetze absolut falsch und sprechen einer freiheitlichen Demokratie sowie einem realen Rechtsstaat Hohn. Die negativen Folgen sind derzeit immer deutlicher zu sehen: steigende Arbeitslosigkeit, fehlende Ausbildungsplätze, Massenentlassungen, Firmenpleiten, Streiks, Staatsschulden, Haushaltskürzungen, Milliardenloch in der Rentenkasse, leere Kassen bei Gemeinden und Kommunen, steigende Preise für Mieten, Sozialabbau, wachsende soziale Spannungen, steigende Kriminalität, Zerstörung der Umwelt und Krieg.

Auf diesem Boden des Zinseszinskapitalismus blühen, wachsen und gedeihen als Folge immer mehr gravierende Mißstände in allen Lebensbereichen. Da ja ständig und mit jeder Tätigkeit die Geldbewegung und damit der Zins bedient werden muß. Und solange ich dieses Hamsterrad am laufen halte, solange trage ich mit Schuld daran. Als Ausweg aus diesem Desaster gilt es sich bestimmter Dinge erst einmal bewusst zu werden und umdenken. Hier also eine kleine! Auswahl dieser Mißstände, aus anderer Sicht. Aus der Sicht eines unabhängigen, mündigen und klar denkenden Menschen:

Admin Homepage


11.09.2014
Kommentare Autos

Katalysatorautos haben die giftigsten Abgase, die jemals aus Autos gekommen sind. Es dürfte sie gar nicht geben. Zwei der Giftgase, die der Katalysator produziert, kann man sogar riechen: Schwefelwasserstoff riecht nach faulen Eiern und Cyanwasserstoff (Blausäure!) riecht nach Mandeln. Weil die Kat-Technik viele Milliarden gebracht hat, wurde sie politisch gepuscht. Im technischen Sinne funktionieren nicht einmal 50 % der Katalysatoren nach einem Jahr Betrieb. Gründe dafür sind schlechte Straßen, auf denen der Kat regelrecht zerbricht, Fehlzündungen bei denen Benzin in den Kat läuft und verbrennt oder auch das unsachgemäße Anschleppen.

Die gesündesten und umweltfreundlichsten Autos, die verfügbar sind, sind Dieselfahrzeuge. Die sind aber seit einigen Jahren politisch mit Strafsteuern belegt und werden seit 1. Juli 1996 durch die neuen Haftpflichttarife nochmals über den Geldbeutel des kleinen Mannes unfahrbar gemacht. Noch gesünder und umweltfreundlicher sind Pflanzenölmotoren. Doch die Herstellerfirma dieser Motoren (ELSBETT), die obendrein auch noch einen höheren Wirkungsgrad als Dieselmotoren haben (50% echter Wirkungsgrad an der Welle!), hat es nicht geschafft diesen Motor serienreif zu produzieren. Das größte Geldkartell auf dieser Erde ist nun einmal die Erdöllobby. Besteht da etwa ein Zusammenhang?!

Ein Nachtrag: Rüste Dein Auto mit einer HHO-Anlage aus. Damit kannst Du Sprit sparen und es reduziert den CO2-Ausstoss erheblich. Wasser statt Sprit - es funktioniert!

Admin Homepage


13.09.2014
Kommentare Aids

Aids ist kein definiertes Krankheitsbild und kein "Syndrom", sondern dieses Kunstwort steht für eine willkürliche Zusammenfassung verschiedener bekannter Krankheiten. Ein HIV-Virus gibt es ebensowenig, wie eine ansteckende tödliche Immunschwächekrankheit "Aids". Die angebliche Entdeckung von HIV ist ein Märchen der Schulmedizin und wissenschaftlich, medizinisch und klinisch absolut wertlos.
Hinzu kommt, dass der HIV-Test auf der ganzen Welt mit verschiedenen Standards durchgeführt wird. Die Ergebnisse sind damit nicht vergleichbar und können durchaus auf andere Krankheiten und Faktoren wie Grippe, Impfungen oder beispielsweise Hepatitis ansprechen. Es ist also so, dass man per Definition in einem Land HIV-positiv ist und zur gleichen Zeit in einem Land wieder HIV-negativ. Das gefährliche an Aids ist also sein Name, da viele gelernt haben, den Mythos der "ansteckenden Immunschwäche" zu glauben. Der gesunde Mensch bekommt eine Krankheit oft nur deshalb, weil er genau weiss wie sie funktioniert. Man kann sich also solange mit seinen Problemen und Krankheiten beschäftigen bis man sie alle hat. Wenn ein Arzt* sagt "Du hast Aids und in acht Wochen ist Schluß" und der ahnungslose Patient nimmt sich das zu Herzen, dann ist er nach acht Wochen tot. Gestorben an einer Krankheit die es gar nicht gibt. Ärzte sind Woodoo Priester mit ihren Worten. Aber auch Ärzte irren und gehorchen dem Geld. Die Aids/HIV-Forschung ist völlig überflüssig und existiert nur, um dem Bruttosozialprodukt weltweit Milliarden an Geldern zu entziehen.

* Der Arzt ist schlimmer als die Krankheit. Schiessen sie zurück und stellen sie dem Arzt ein Ultimatum wenn er "Aids" feststellt.
Sagen sie zum Arzt: "OK... und wenn ich trotzdem überlebe, dann sterben sie an meiner Stelle an Aids!".
Das sind sehr wirksame Worte - einfach aussprechen und gehen. Damit kehren sie die Vorhersage um und bleiben am Leben!

Literatur: Christian Joswig AIDS - ganz anders, als man denkt! in: HP aktuell Nr.3/Mai 1997, D. Münks Verlag für Medizin
Stefan Lanka HIV - Realität oder Artefakt ? in: raum&zeit Nr. 77 September/Oktober 1995, EHLERS-Verlag
Eleni Papadopulos-Eleopulos Is HIV the Cause of AIDS? Interview by Christine Johnson continuum, Volume 5, No 1, autumn 1997

Admin Homepage


14.09.2014
Kommentare Ernährung

Die Qualität von Ernährung wird immer schlechter. Was die beste Ernährung ist, nämlich pflanzliche Rohkost, ist den meisten Menschen gar nicht bekannt. Die Einteilung der offiziellen Ernährungslehre in Eiweiß, Fett und Kohlehydrate ist völlig falsch. Die Grundstoffe für die menschliche Ernährung sind vier Gruppen von lebenden Makromolekülen. Dies sind Aminosäuren, ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Enzyme. Die ersten drei sind die Baustoffe für alles im Körper und die Enzyme sind die Werkzeuge, die aus diesen drei anderen alles "zusammenbauen". Und diese Makromoleküle sind nur in pflanzlicher Rohkost lebendig, weil nur in roher Form in ihnen Licht gespeichert ist. (Licht = Energie, Information, Ordnung und Bewußtsein!) Durch Kochen und Einfrieren von Obst und Gemüse geht die Fähigkeit der Lichtspeicherung verloren, die Lebensmittel sind dann tot. Ebenso ist alles aus der Nahrungsmittelindustrie tot.

Admin Homepage


15.09.2014
Kommentare Landwirtschaft

Mit einer natürlichen Lebensweise bei weltweiter Ergokratie könnte man auf dieser Erde nicht nur die heutigen 6 Milliarden sondern noch viel mehr Menschen ausreichend und in höchster Qualität ernähren. Die heutige "Hochleistungslandwirtschaft" ist in Wirklichkeit eine ganz armselige Niedrigqualitäts-Landwirtschaft. Wie in der Tierwelt ist auch in der Landwirtschaft und der pflanzlichen Ernährung durch die industriell ausgelegte Produktion die Artenvielfalt zerstört. Durch das Profiterfordernis sind mittels Düngemitteln, Giften und Verfahren die Böden massiv verarmt und geschädigt. Die eigene Qualität und Gesundheit der Pflanzen ebenso.

Admin Homepage


15.09.2014
Kommentare Medizin

Da auch in der Medizin innerhalb des Zinseszinskapitalismus fast nur auf Umsatz und Gewinn gearbeitet werden kann und darf, gibt es hier ebenfalls sehr viele Mißstände. Das größte Märchen in der Medizin ist die Erfindung von den Krankheitserregern und Mikroben. In Wirklichkeit werden Mikroben wie Bakterien und Viren im Körper nur aktiv, um den Körper zu heilen. So werden Krebstumore von Tuberkelbakterien abgeräumt, was dann eine Tuberkulose ist. Das wird von der Schulmedizin Krankheit genannt. In Wirklichkeit ist Tuberkulose ein Heilungsprozeß. Und Viren sind dazu da, um nach Geschwüren und Nekrosen das Gewebe am jeweiligen Organ wieder aufzubauen und zu reparieren. So wird z.B. das Gewebe der Gallengänge nach einem Gallengangsgeschwür von Hepatitis-Viren wieder repariert. Eine Hepatitis ist also auch ein Heilungsprozeß und keine Krankheit im negativen Sinne.

Die Sicht der Schulmedizin, daß Mikroben Erreger von Krankheiten sind, gründet auf Louis Pasteur. Pasteurs Privataufzeichnungen wurden in 20-jähriger Forschungsarbeit von Dr. Gerald L. Geison von der Princetown University mit seinen Veröffentlichungen in Fachzeitschriften verglichen. Das Ergebnis: Pasteurs "Beweis" für Mikroben als Krankheitserreger ist nur durch wissenschaftlichen Betrug zustande gekommen. Pasteur hat auf dem Sterbebett zugegeben, daß es nicht die Mikroben sind, sondern daß es das Milieu ist, was Krankheiten verursacht. So sind auch alle Ursachen von Krebs bekannt, es ist immer ein biologischer Konfliktschock. Ebenso ist Tatsache, daß Krebs in den meisten Fällen harmlos ist und nach Konfliktlösung ganz von selbst heilt.

Die Krebspatienten sterben also nicht an Krebs, sondern an den Folgen der Krebsvorsorge, Krebsbehandlung, der Chemotherapie, letztendlich durch Organversagen. Wer nicht zur Krebsfrüherkennung geht, der lebt länger. Der Arzt mit seiner Schulmedizin ist die Hauptursache für Krankheit und Tod. Man darf in Deutschland auch kein Buch über die Selbstheilung von Krebs veröffentlichen oder dazu anleiten. Sonst ist man sofort im Gefängnis wegen unerlaubter Heilmethoden. Glauben Sie nicht an Ebola, Aids, Schweinegrippe, Vogelgrippe oder Zika-Virus. Das sind alles staatlich verordnete Modekrankheiten - ein Geschäftsmodell mit dem Tod von unwissenden Menschen. Es gibt nur eine Gesundheit aber mehr als 20.000 Krankheiten. DAS sollte uns zu denken geben!

Wie heißt der alte Spruch so schön:
"Zwei Dinge bringen den Arzt um sein Brot. Das eine ist die Gesundheit, das andere der Tod. Drum hält er dich, auf daß er lebe, beständig zwischen beidem in der Schwebe."

Literatur: Gerald L. Geison, The Private Science of Louis Pasteur, Priceton University Press, 1995
Prof. Dr. Peter Yoda: "Ein medizinischer Insider packt aus", SENSEI Verlag, Cannstatter Str. 13 71394 Kernen

Admin Homepage


17.09.2014
Kommentare Tierversuche

Alle Tierversuche sind überflüssig ! Tierversuchsergebnisse sind zu über 92% nicht auf Menschen übertragbar. Wie lange dauert es noch, bis endgültig allgemein anerkannt wird, dass innovative tierfreie Testmodelle exakter und zuverlässiger sind als Tierversuche. Eine menschliche ganzheitliche Medizin unter Umsetzung der NEUEN MEDIZIN braucht keinen einzigen Tierversuch! Tierversuche sind Perversität, Grausamkeit, Nutzlosigkeit, Gewissenlosigkeit, Geldverschwendung und Schwerstverbrechen an unseren Mitgeschöpfen. Tiere sind Lebewesen - keine Sachen !!!

Admin Homepage


18.09.2014
Kommentare Ozon

Es gibt nirgendwo zu hohe gesundheitsschädliche Ozonwerte in der Luft. Die "Vorläufersubstanzen" sind nicht Autoabgase, sondern einzig und allein der Sauerstoff in sauberster Luft. Es gibt auch keine stabile statische "Ozonschicht", sondern es gibt einen ständig währenden Prozeß von Ozonaufbau durch Sonneneinstrahlung und Zerfall dieser Ozonmoleküle. Die Ozonlöcher über den beiden Polen hat es schon immer gegeben, solange die Sonne auf die Atmosphäre der Erde scheint, da an den Polen im polaren Winter halbjährig keine Sonne scheint und so kein Ozon entstehen kann. Es hat auch noch niemals ein einziges FCKW-Molekül den kleinsten Schaden an der Atmosphäre angerichtet. Die Verteufelung der FCKWs wurde inszeniert, da die Patente für die Herstellung der FCKWs zeitlich begrenzt waren und das Datum des Patentauslaufes anstand. Denn damit waren die Profite der Patentinhaber gefährdet.

Literatur: Roger A. Maduro & Ralf Schauerhammer OZONLOCH - das mißbrauchte Naturwunder Dr. Böttiger Verlags-GmbH
Interview mit dem Chemiker Dr. Volker Gildemeister, London, von Andrea Baumann und Kawi Schneider, Berlin
Die vielen Löcher in der Ozon-Loch-Theorie in: raum&zeit Nr. 70 Juli/August 1994, EHLERS-Verlag

Admin Homepage


19.09.2014
Kommentare Treibhauseffekt

Auch die angebliche Bedrohung der Erde durch den "Treibhauseffekt", der durch Klimakillergase wie CO² usw. verursacht werden soll, ist ein gigantisches Märchen! Diese Gase können aufgrund von einfachst nachprüfbaren physikalischen Eigenschaften niemals die ihnen angedichtete Wirkung wie ein Glasdach eines Treibhauses haben. Bei den als Beweis für den "Treibhauseffekt" angeführten Computersimulationen wird auf dilletantische Weise vernachlässigt, daß es außer einem Wärmeverlust durch Strahlung auch Wärmeverlust durch Konvektion und Advektion (Wärmeleitung und Wärmestömung) gibt. Und das Gas Kohlendioxid kann nun einmal nicht den Wärmeverlust durch Leitung und Strömung verhindern, wie es die Glaswände eines Gewächshauses machen, die Erdatmosphäre hat kein Glasdach. Auch hier sind viele unverständlich dumme und skrupellose "Wissenschaftler" aktiv, die Atomstrom verharmlosen wollen. Und den Politikern fällt nichts anderes ein, als "Klimasteuern", "Öko-Steuern", "Energiesteuern", "CO²-Steuern" und "Umweltabgaben" zu erfinden.
Die CO²-Treibhausgaslüge muss aufrecht erhalten bleiben, damit die Profite und Steuerquellen weiter sprudeln. Die Natur ansich, ist den Profilhaien vollkommen egal. Deren "Schutz" ist nur gut wenn es Profit, Geldstrafen bei Verstößen gegen "Umweltauflagen" und Steuern bringt. Ein Missstand, mit dem sich Geld verdienen lässt, wird niemals gelöst.

Literatur: Wolfgang Thüne "DER TREIBHAUS-SCHWINDEL" Wirtschaftsverlag Discovery Press, Saarbrücken 1998 ISBN 3-9803768-6-9
"Klimafakten - Der Rückblick, ein Schlüssel für die Zukunft" (Hrsg.: Ulrich Berner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe und Hansjörg Streif vom Niedersächsischen Landesamt für Bodenforschung) Verlag E. Schweizerbart ISBN 3-510-95872-1

Admin Homepage


20.09.2014
Kommentare Bildungswesen

Bildung hat heute nur die einzige Aufgabe, die vielen Falschinformationen zu vermitteln, damit die Menschen kritiklos im Sinne des Zinseszinskapitalismus funktionieren. Bei der Zusammensetzung der Bildungsinhalte zählt nur noch die wirtschaftliche Logik. Nicht für‘s Leben, sondern für die Wirtschaft heisst das Motto, um dann in eine unmenschliche Leistungsgesellschaft gedrängt zu werden. Schulbildung schützt also nicht vor Dummheit. Der Anspruch, daß durch die heutige Form von Bildung mündige und kritische Bürger die Folge sind, ist nur geheucheltes dummes Gerede. Neben den Schulweisheiten darf man auch den gesunden Menschenverstand benutzen, mehr hinterfragen und nicht alles kritiklos hinnehmen. In vielen Bildungseinrichtungen, Berufen und Lebenslagen wird derjenige, der mündig ist und Kritik äußert, oft als unbeliebt empfunden. Aber man greift immer denjenigen an, der den "Ball" hat.

Admin Homepage


21.09.2014
Kommentare Religion

Die schönen Worte von Kirchenvertretern sind auch nur heiße Luft. Gegen wirkliche Mißstände, wie sie hier aufgeführt sind, machen diese pseudofrommen Leute gar nichts. Die evangelische und die katholische Kirche unterscheiden sich von irgendwelchen "bösen Sekten" nicht viel. Sie sind selbst die beiden größten Sekten mit den weltweit allermeisten unfreiwilligen Mitgliedern. Kirchenoberhäupter leben auch nur davon, dass sie dem Volk ein "Heimatgefühl" verkaufen. Jesus Christus von Nazareth ist genauso eine erfundene Fabel- und Märchenfigur wie Mickey Mouse, Superman und Donald Duck.

In früherer Zeit erließen verschiedene Päpste die sog. päpstlichen Bullen und erhoben sich damit zum Herrscher über den Körper, die Seele und den Geist sowie sämtlichem Eigentum der Menschen. Des weiteren machten sich die selbsternannten Stellvertreter Gottes auf Erden, also die Päpste höchst selbst zu den Herrschern über Himmel, Höhle und Erde.

Hier ein historischer Abriss der kranken Denkweise von Kirchenoberhäuptern:

1302 verfügte Papst Bonifacius VIII. Alle Lebewesen der Erde sind dem Papst unterworfen.
1455 verfügte Papst Nikolaus der V. Jedes neu geborene Kind wird vom Recht auf Eigentum getrennt.
1481 verfügte Papst Situs der IV. Jedes Kind wir dem Recht auf seinen Körper beraubt.
1537 verfügte Papst Paul der III. Es wird Anspruch auf die Seele des Kindes erhoben.

Jeder andere Mensch bekommt bei solchen Äusserungen eine Beruhigungsspritze. Ich rate diesen päpstlichen Wesen dringend zu einer Patientenverfügung. Wir weisen alle Rechtsvermutungen zurück, die auf die Selbstlegitimation der Römischen Kirche allgemein oder mittels päpstlicher Bullen im Besonderen zurückgeführt werden können. Die Kirche solle den Vertrag vorlegen, den der Schöpfer unter- zeichnet hat, um ihr dies zu erlauben. Bis dahin sind alle Rechtsvermutungen zurückgewiesen, widerlegt und beseitigt, welche die geistige Natur von uns Menschen in Abrede stellen, um den Menschen zum Subjekt von Recht und Gesetz machen zu können. Denn ein geistiges und souveränes Wesen kann niemals der Autorität einer juristischen Fiktionalität untergeordnet oder unterworfen sein.

Aber Gott sei Dank sind diese "Bullen" heute Geschichte, denn das Recht der Römischen Kirche ist bereits aufgelöst, aus freien Willen!

Admin Homepage


22.09.2014
Kommentare Wissenschaft

Der eigentliche Sinn und die Aufgabe von Wissenschaft, nämlich Wissen zu schaffen, der Natur die Gesetzmäßigkeiten abzuschauen, findet heute nur noch dort statt, wo man dieses Wissen für die Umsetzung im Sinne des Zinseszinskapitalismus ausschlachten kann. Auf den allermeisten Gebieten ist "Wissenschaft" heute nur noch eine heruntergekommene Disziplin, die dazu da ist, die vielen Lügen, die man zum Geldscheffeln braucht, als bewiesene Tatsachen vorzugaukeln. Regierungen fördern also Forschung an falschen Projekten und halten Forscher davon ab, an den richtigen Projekten zu forschen. Das beste Beispiel sind ITER und Wendelstein - Steuermilliarden für NICHTS! Auf der anderen Seite gibt es Menschen die mit privaten Mitteln Erfindungen machen, die ein neues Energiezeitalter einläuten.

Fast jeder ehrliche Wissenschaftler mit Courage, der versucht, die Wahrheit zu sagen, wird irgendwie zum Schweigen gebracht oder sonstwie diskreditiert. Besonders wenn es um Erfindungen geht, die das Kapital der Energiekonzerne bedrohen. z.b. den E-Cat .

Admin Homepage


23.09.2014
Kommentare Medien

Die Massenmedien mit Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehsendern sind nur dazu da, all diese Lügen zu verbreiten und zu festigen. Wenn ich die öffentlichen Medien verfolge, zweifle ich am gesunden Menschenverstand. Wer über die wirklichen Mißstände in diesen Medien informieren möchte, wird zensiert. In den vielen Redesendungen, die den ganzen Tag lang in allen Fernsehkanälen zu sehen sind, hat man keine Chance, als Teilnehmer zu Wort zu kommen. Es wird nur genehmes und unkritisches Geplapper zugelassen.

Auch Kultur bekommt man in den Mainstream-Medien heute nicht mehr geboten, geschweige denn wahrheitsgemäße Informationen. Stattdessen werden einem fast ausschließlich die Ausscheidungen der „Unter-haltungsindustrie“ zum Konsum vorgesetzt, um das Gehirn der Menschen mit diesen Blödsinn von wichtigen Dingen abzulenken, die unser aller Zukunft betreffen. Wieso klären weder die Politik noch öffentlich-rechtliche TV-Anstalten oder Bildungsinstitutionen die Menschen über die elementare Zusammenhänge des Schuld-Geld-Systems als Ursache für Kriege, Armut und die Schuldsklaverei auf? (ca. 90 % der Menschen sind Zinszahler – nur 10 % Zinsgewinner!)

Admin Homepage


25.09.2014
Kommentare Politik

Politik machen heißt, den Menschen all diese Lügen und Mißstände so vorzusetzen, daß sie das Falsche für richtig halten und schön brav in diesem Sinne als dumme Marionetten und Arbeitssklaven funktionieren. Denn sie sollen ja die Werte schaffen und obendrein das eigene mit dieser Arbeit verdiente Geld mittels dem Zinseszinskapitalismus an die Reichen dieser Erde abgeben. Der Eid, den ein Politiker vor Übernahme eines politischen Amtes ablegen muß, ist absolut nichts wert. Denn wer als Politiker seinen Auftrag, Schaden vom Volke abzuwenden, ernst nimmt und umzusetzen versucht, wird sofort eliminiert. Der letzte Präsident der an diesem privaten Geldsystem gerüttelt hat war John F. Kennedy. Er wurde am 22. November 1963 erschossen weil er die Federal Reserve Bank verstaatlichen wollte. Und die selbe Geschichte ist 100 Jahre vorher Abraham Lincoln passiert.

Es gibt keine Demokratie! Es gibt nur eine Scheindemokratie, die die Tatsache verschleiert, daß in Wirklichkeit die totale Diktatur des Kapitals herrscht. Und die ist gnadenlos brutal, unmenschlich und lebensverachtend. Ein Hauptverbrechen der Politiker ist es, daß sie es zulassen, daß das Geld aus der Notenbankpresse, was Volkseigentum ist, nicht in die Kasse des Finanzministers kommt, sondern die Banken für ein Trinkgeld die Besitzer dieses Geldes werden. Desweiteren ist es eine Frechheit, daß viele weitere hoheitliche Angelegenheiten des Staates "privatisiert" und damit dem Gleichheitsgrundsatz entzogen werden. Verwunderlich, daß das kaum jemand durchschaut und sich wehrt. Daß noch Menschen ihre eigenen Fronherren und Frondamen wählen ist ein trauriger Zustand, der zudem weltweit verbreitet ist.

Admin Homepage


26.09.2014
Kommentare Justiz

Durch Nötigung, Betrug, Rechtsbeugung und Strafvereitelung im Amt, Beweiswillkür und Unterlassen von Ermittlungen wird dafür gesorgt, daß die Mißstände des Zinseszinskapitalismus aufrechterhalten werden und diejenigen, die dagegen Widerstand leisten, massiv daran gehindert werden. Als Ergebnis werden diese Menschen u.a. finanziell und wirtschaftlich ruiniert, indem ihnen Geldstrafen oder Haftstrafen angedroht werden, wenn sie in Zukunft die Wahrheit aussprechen. Die Verbrecher werden geschützt, die Politiker werden nicht als Verbrecher belangt und unvorstellbare Verbrechen am Volk können, von der Pseudojustiz geschützt, ungehindert durchgeführt werden.

Fakt ist aber: Es gibt in der BRiD keine staatlichen Gerichte mehr. Der Beamtenstatus wurde seit 1945 ersatzlos aufgehoben. Und diese Scheingerichte sind bestenfalls freiwillige Schiedsgerichte in persönlicher Haftung. Wer sich darauf einlässt, tut dies freiwillig. Lassen Sie sich den Beamtenausweis zeigen - es gibt keinen! Lassen Sie sich den, von beiden Seiten unterzeichneten, Vertrag zeigen - es gibt keinen! "Richter" geben sich als Beamte aus, die sie nicht sind, und gaukeln der Bevölkerung hoheitsrechtliche Befugnisse vor, die sie nicht haben. Diese Scheinbeamten wissen ganz genau was los ist. Die wissen ganz genau, dass sie geltendes und gültiges Recht brechen und unterschreiben deshalb ihre eigenen Urteile nicht mehr! Die wissen ganz genau, dass sie ungültige Gesetze anwenden und die wissen auch, dass sie sich damit auf das Schwerste strafbar machen! Wenn jemand bestraft werden muss, dann sind es deutsche sogenannte "Richter".

Admin Homepage


27.09.2014
Kommentare Militär

Rüstung und Unterhaltung von Armeen dienen in Friedenszeiten zum Abschöpfen des Profites von den 80% der erbrachten Arbeitsleistung. Des Weiteren zur Vorbereitung und Durchführbarkeit von Kriegen, mit denen nach einem totgelaufenen Zyklus des Aufbaus die geschaffenen Werte wieder vernichtet werden, um sie dann nach einem Krieg wieder mit einem neuen Zyklus unter den Gesetzmäßigkeiten des Zinseszinskapitalismus aufzubauen. Das wird von den "Machern" dieses Systems eiskalt und vorsätzlich wissend geplant und durchgeführt. Kriege kommen nicht einfach so. Kriege haben immer auch einen finanziellen Grund und werden in Ausmaß und Dauer genau geplant und möglichst auch so genau, wie geplant, durchgeführt. Ein weiterer Grund für die "Macher", einen Krieg anzufangen ist übrigens, die Unzufriedenheit in einem Land zu ersticken: Wenn widrige Lebensumstände zu groß werden und zu viele Menschen dahinter kommen, wie alles läuft, ist das nicht gut. Der einzige Fortschritt, den man in bisher in Abrüstungsfragen erzielt hat, liegt darin, daß sich die früheren Kriegsminister jetzt Verteidigungsminister nennen.

Ein Tipp wenn du in den Krieg eingezogen wirst: Desertieren und für die Gegenseite kämpfen - das macht Sinn!

Admin Homepage


21.10.2014
Kommentare Ebola

Ebola als Virus existiert NICHT und wird NICHT "verbreitet". Ebola ist ein künstliches pharmazeutisches Gift. Diese "Krankheit" bekommen nur die, die Behandlungen und Injektionen vom Roten Kreuz erhalten haben. Darum haben die Liberianer und Nigerianer angefangen, das Rote Kreuz aus ihren Ländern hinauszuwerfen und in den Nachrichten die Wahrheit zu berichten. Es ist schon erstaunlich: Es finden gewalttätige Angriffe auf Mitarbeiter des Roten Kreuzes in Ebola-Gebieten statt. Nicht aus Angst vor Ebola, sondern aus Angst vor den Impfungen! Diese durch Impfstoff implementierte "Krankheit" genannt Ebola wurde in Westafrika mit dem Endziel eingeführt, Truppen auf den Boden von Nigeria, Liberia und Sierra Leone zu bekommen und die neuen Öl-Reserven, die entdeckt wurden, zu stehlen.

Generell verschlimmert eine medizinische Behandlung mit Medikamenten und Impfungen die Umstände nur. Diese Medikamente sind toxisch und die Impfstoffe zerstören das Immunsystem. Die Menschen in den verarmten Ländern brauchen nahrhaftes Essen. Sie brauchen die nötigsten sanitären Anlagen. Sonst steht ihr Immunsystem dauernd vor dem Kollaps. Für einen Bruchteil des Geldes, welche man für “medizinische Hilfe” ausgibt, könnte man die Wasserversorgung dekontaminieren, grundlegende Sanitärmaßnahmen durchführen, Farmen aufbauen und zusehen, wie die Menschen sich selbst helfen. Das wäre der Beginn einer echten Heilung!

Fazit: Panikmache zum Wohle der Pharmaindustrie par excellence. Der Arzt ist schlimmer als die Krankheit, wie immer! Ebola als staatliche Lüge, genau wie Aids, Schweinegrippe, Vogelgrippe oder Zika-Virus. Es gibt heute schon Impfstoffe, dafür gibt es noch gar keine Krankheit. Aber die Pharmalobby ist da kreativ.

Admin Homepage


17.01.2015
Kommentare Rechtsbankrott

Laut Definition ist ein Rechtsbankrott das Unvermögen einer Rechtordnung, den Rechtunterworfenen Recht zu verschaffen. Dann gelangen Lügner an die Spitze, Schmierer werden zu Schriftführern, Trickbetrüger zu Kassierern, Fälscher zu Protokollanten, Hochstapler zu Beisitzern und Erpresser zu Rechtsaufsichten. Schauen Sie sich um - das ist Alltag in der BRiD.

Noch gelingt es, die Gemüter zu täuschen und zu beruhigen. Verschärft sich die Situation und fällt der Lebensstandard unter die Grenze dessen, was in einer Demokratie durchsetzbar ist, entsteht ein Polizeistaat. Es folgen Restriktionen. Das Internet wird abgeschaltet, die freie Rede wird verboten, die Armee kommt zum Einsatz im Inneren. Für solche Maßnahmen brauchen Gesetzgeber Gründe, die von der Bevölkerung akzeptiert werden. In der Vergangenheit dienten Geschehnisse wie der Reichstagsbrand und der 11. September 2001 als Rechtfertigung für die Einschränkung der Bürgerrechte. Heute sind es der Kampf gegen den Terrorismus, Ebola und die Kinderpornographie.

Zur Erinnerung: Die BRiD ist immer noch ein US-besetztes Land - eine NICHT staatliche Organisation (NGO). Und eine Nichtregierungsorganisation hat keine hoheitlichen Rechte und darf keine Steuern erheben! Deshalb sind Steuerbescheide immer "vorläufig". Steuererklärungen MÜSSEN unterschrieben werden ... Steuerbescheide dagegen werden NIE unterschrieben. Ein Trick, um geltende Gesetze zu umgehen und sich der Verantwortung zu entziehen. Wir sollten also genau hinschauen was wir unterschreiben. Das wertvollste, was wir in diesem "Rechtssystem" der BRiD haben ist unsere Unterschrift.

Admin Homepage


09.02.2016
Kommentare Banken

Die Banken in der heutigen Form sind in ihrer Handlungsweise schon schwerstkriminelle Verbrecherorganisationen. Sie schöpfen Geld aus dem Nichts und verlangen für diesen Betrug noch Zinsen. Diese Zinsen können aber mathematisch nicht erbracht werden, da sie in der Geldschöpfung garnicht enthalten sind. Die Folgen sind Pleiten, Enteignungen und Vernichtung. Es MUSS immer jemand auf der Stecke bleiben, weil ganz einfach das Geld für die Zinsen in der gesamten Geldmenge fehlt. Die Schulden werden immer grösser. Als Ausweg bleibt nur ein neuer Kredit, mit noch mehr Schulden - ein Schneeballsystem und verboten!

Geldschöpfung aus dem Nichts und Zinseszins muss entschieden in Frage gestellt werden, es widerspricht allen Naturgesetzen. Die eigenmächtige Giralgeldschöpfung der Banken ist auch in keinem Gesetz so geregelt und existiert nur als Gewohnheitsrecht. Ganze Staaten müssen sich immer mehr verschulden und gehen am Ende pleite - nur die Banken nicht. Auch Guthaben auf Privatkonten sind nur ein Kredit an die Bank, ob man will oder nicht. Bei Bankenkrisen kann sich dieses elektronische Geld in Luft auflösen. Dieses Schuldgeldsystem führt am Ende immer zu Krieg, Crash oder Revolution.

Es bleibt die Frage, warum sich der Staat sein eigenes Geld bei einer privaten Bank leihen muss und dafür Zinsen an Privatleute mit den Steuern der Bürger zahlt? Warum also muss sogar ein Staat Zinsen für die Benutzung eines privaten Geldsystems zahlen? Und woher sollen die Zinsen kommen wenn sie in der Geldschöpfung gar nicht enthalten sind? Und wenn Geld aus Luft geschöpft wird, auf welcher Grundlage verlieren dann Menschen Ihr Eigentum und Besitz? Kann mir jemand eine plausible Antwort darauf geben?

Literatur: "BanksterClub" - Das verbotene Buch von Harvey Friedman aus Österreich; ISBN: 3950381805
"Die Rothschilds" Eine Familie beherrscht die Welt; J.K. Fischer Verlag; ISBN: 978-3-941956-21-6

Admin Homepage


02.03.2017
Kommentare Geldsystem

Das heutige Geldsystem in der kapitalistischen Welt ist ein rein Privates und die heutigen Geldscheine kann man nur noch als öffentliches Falschgeld bezeichnen. Es handelt sich dabei nicht mehr um echte Banknoten wie zu früheren Zeiten, die gewisse Eigenschaften aufweisen müssen, die für einen solchen Solawechsel notwendig sind. Die heutigen EUROSCHEINE haben daher nur ein Copyright Zeichen, welches ein ausschließliches Verwertungs- bzw. Nutzungsrecht beinhaltet. Mitnichten ein Anspruch auf eine werthaltige Leistung beinhalten. In systemkonformen Kreisen wird gerne darauf verwiesen, daß der EURO gesetzliche Währung sei, doch mangelt es dem EURO an einem Einführungsgesetz wie dies die D-Mark 1948 erfahren hat. Der EURO ist das Monopolie-Geld der privaten Europäischen Zentralbank mit Sitz in Frankfurt und hat damit keinen Wert. Es ist kein Versprechen auf einen Wert hinterlegt. Benutzt wird der EURO nur, weil man uns erklärt, daß wir ihn nutzen müssen, ohne gesetzliche Rechtsgrundlagen und daher erscheint auch seine Abschaffung als "Bargeld" sinnvoll. Reine Fiktion eben.

Ein weiterer Betrug liegt in der Existenz von Strohmannkonten mit der Geburtsurkunde als Wertdeckung. Diese Strohmannkonten entstanden aus einem verschleppten Konkursmodell mit der House Joint Resolution 192 vom 05.06.1933, weil damals alle Staaten pleite waren. Dieses Konto existiert für jede PERSON mit deren Geburtsurkunde bei der BIZ in Basel und das ist kein Geheimnis mehr. Die Geburtsurkunde wird als Wertpapier an der Börse gehandelt und es ist vorgesehen alle öffentlichen Ausgaben mit diesem Konto zu verrechnen. Das geschieht aber nicht und das ist der GROSSE BETRUG.

Die Plattform für aufgewachte und mutige Klardenker

Der kranke Zinskapitalismus

Wie entsteht neues Geld und wie gelangt es in den Umlauf

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design