my little Die Plattform für mutige und aufgewachte Klardenker Homepage
Forum Forum  [3 Antworten]  backzurück
  
zur Mix-Ansicht

Meine Komplikationen mit dem System.

der_aufwachende


24.05.2019
Thema Meine Komplikationen mit dem System. [Gesundheit] (3 Antworten , 233 Aufrufe)

Hallo zusammen!

Ich habe voll das Problem mit dem System. Ich wohne seit einiger Zeit im Betreuten Wohnen und ich habe das Gefühl, als wenn die Betreuer sehr systemgetreu sind. Ich denke immer, dass mich das System loswerden will, weil ích offiziell eine Psychische Krankheit haben soll. Deswegen denke ich jetzt immer, dass ich NICHT selbstbestimmt mein Leben in die Hand nehmen darf und dass man mich versucht einzuschüchtern, weil ich eben nicht so denke wie die Mehrheit der Menschen in der Gesellschaft.

Die Menschen im Leben sind immer so komisch eingestellt. Die drücken sich dir immer so auf, wollen dich über sämtliches negatives Erfragen und Wissen. Manchmal sehe ich das System wie ein Staubsauger an, dass dich aufsaugen will und du dann irgendwann im Müllbeutel landen sollst. Das System sorgt ständig dafür, dass es dich runter zieht und deine Liebe und Hoffnung angreift, die die Menschen noch in sich tragen.

Ich habe immer Angst, dass sich mein Leben nur noch um das Kranksein drehen wird und ich nie aus dem Kreislauf heraus kommen kann. Ich dachte leben sei ein Geschenk Gottes und wir dürfen es in die Hand nehmen und selbst bestimmt gestalten. Daher hab ich immer Sorge um meine Zukunft und wann die endlich positiv wird und wie man sich von dem Andoggen an das System lösen könnte. Denn ich hab kein Bock mehr ständig mich negativ mit dem System auseinander zu setzen zu müssen.

Grüße
der_aufwachende

der_aufwachende Homepage


25.05.2019
Kommentare Zwischen Psychiartrie und geistiger Wohlfühloase

Hallo liebe Gleichgesinnten!

Mein Leben ist eine Achterbahnfahrt zwischen der alltäglichen Psychiartrieaufenthalten bis hin zur geistigen Wohlfühloase. Das Leben jagt einen über Berge und Täler und so macht man sich seine Gedanken, wie das leben POSITIVER werden kann. Denn man will ja nicht dauernd in der Psychiartrie landen. Das Leben ist dafür viel zu lebenswert und positiv, als sich mit dem negativen Stimmungslosen SYSTEM zu identifizieren.

Ich taumle momentan zwischen dem nächsten Psychiartriebesuch und der geistigen Wohlfühloase hin und her und weiß nicht wo ich anfangen soll, um endlich einen positiveren EINDRUCK nach Aussen abgeben zu können. Momentan wirk ich wohl ziemlich durcheinander und ich wirke auf meine Betreuerin auch sehr zerzaust. Deswegen hab ich Angst, WIEDER einmal in der Psychiartrie landen zu müssen.

Obwohl ich nicht weiß für was das gut sein soll. Ich bin ein natürlich fröhlicher Mensch, der das leben und Menschen liebt. Warum soll ich dann wieder in die Psychiartrie? SO karank sehe ich mich selbst gar nicht. Deswegen würde ich mich sofort wieder entlassen.

Gruß
der_aufwachende

der_aufwachende Homepage


25.05.2019
Kommentare Die Gesellschaftsmenschen und Ihr traditionelles Verhalten

Hallo miteinander!

Ich bin ja immer wieder erstaunt, wie die Gesellschaftsmenschen eingestellt sind. Die meisten Menschen Ihre Reaktion ist Hass oder Angst. Liebe zu kennen, kennt kaum einer als Option. Eher ist Liebe das Bettgehüpfe für die Gesellschaftsmenschen. Aber für mich ist liebe mehr als nur das Bettegehupferl. Die meisten Gesellschaftsmenschen sind negativ angehaucht, sie fragen dich aus über deine Krankheiten, und deine Nöte, anstatt über das SCHÖNE vom Leben zu sprechen.

Ich bin da ganz anders. Ich HASSE KAUM, nur Im Notfall.. und ich fokussiere mich auf die MENSCHENWÜRDE und LIEBE. Meine Botschaft soll diese sein, dass der Mensch viel mehr ist als nur gefangen in seinem Krankheitssytem. Der Mensch hat auch ein Kreativitäts- und Liebessystem, bei dem andere Erfahrungen möglich sind.
Man muss den Menschen nicht an seine Krankheit fesseln. Wie das das System gerne immer machen will.

Auf mich wirken die Gesellschaftsmenschen immer wie Wächter oder Hüter des negativen. Sie wollen nur keine Positiven Wahrnehmungen hören, sonst fühlen sie sich gleich überfordert mit Allem und stufen dich gleich als Psychisch krank ein. Das geht mir auch so auf den S***. Desweiteren benehmen sich viele in der Gesellschaft unintelligent und widerlich egoístisch. Gedanken an MEHR WIR wird da nicht verschwendet, es zählt nur der PERSÖNLICHE GENUSS.

Daher kann ich mich mit dem normalen System der Menschen schlichtweg nicht identifizieren.

Deswegen will ich mich an diese Mischung der Menschen auch nicht anpassen.

Gruß
der_aufwachende

Admin Homepage


25.05.2019
Kommentare Re: Meine Komplikationen mit dem System.

Hallo

Ich kann dich beruhigen: Du bist völlig normal und gesund - denn es ist kein Zeichen von Gesundheit, sich an ein krankes System anzupassen. Die Welt steht heute Kopf und eigentlich ist es umgekehrt: Die Aerzte und Betreuer sind die Kranken und der Patient ist der gesunde Mensch.

Wichtig sind deine täglichen Gedanken. Lass Dich nicht runter ziehen und ignoriere all diese kranken Psychopathen. Deine Gedanken, Gefühle und Einstellung ist deine grösste Macht - dagegen kann niemand etwas tun! Es gibt kein allwissenden Gott, es gibt aber eine göttliche Kraft, die deine Gedanken unterstützt. Es gibt also genausoviel Götter wie es Menschen gibt. Und wenn Dir jemand etwas anderes erzählt, dann will er Dich nur manipulieren und kontrollieren. Beschäftige Dich IMMER mit dem was Du willst und nicht mit dem was Du nicht willst. Alles lebt aus der Beachtung und alles was du hasst, versorgst Du mit Energie.

Das sind die besten Tipps die ich Dir geben kann. Und mache unbedingt eine Patientenverfügung und nimm diese kranken Psychopathen in die Haftung!

Die Plattform für aufgewachte und mutige Klardenker

Meine Komplikationen mit dem System.

Wie entsteht neues Geld und wie gelangt es in den Umlauf

phpSQLiteCMS 3.0 , © 2002 by Space Design